Konzerte im Radio

Konzerte

Mittwoch 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

NDR Radiophilharmonie, Dirigent: Eivind Gullberg Jensen; Alexander Toradze, Klavier. Antonin Dvorák: Tschechische Suite D-Dur op. 39 * Dmitri Schostakowitsch: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 F-Dur op. 102 * Jean Sibelius: Symphonie Nr. 3 C-Dur op. 52 (aufgenommen am 3. November 2011 im Großen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses Hannover). Präsentation: Peter Kislinger

Mittwoch 20:00 Uhr rbb Kultur

RBBKULTUR RADIOKONZERT

Vladimir Jurowski dirigiert das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Konzertaufnahme vom 24.02.2019 im Konzerthaus Berlin Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur, op. 77 Akiko Suwanai Richard Strauss: Eine Alpensinfonie, op. 64 Friedrich Kalkbrenner: Klaviersextett G-Dur, op. 58 Linos Ensemble Robert Schumann: Adagio und Allegro für Horn und Klavier, op. 70 Premysl Vojta, Tobias Koch

Mittwoch 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann WDR 3 Funkhauskonzert "Fantasy Worlds" mit Benyamin Nuss Musik aus dem Universum der Spielekonsolen. Wer Sohn eines professionellen Posaunisten und Neffe eines namhaften Jazz-Pianisten ist, dem steht die Musik bei der Geburt Pate. Aber Benyamin Nuss, geboren in Bergisch-Gladbach 1989, gehört auch einer Generation an, die mit Gameboys und Computerspielen aufgewachsen ist. Beide Leidenschaften hat er bei Vorlage seines Debütalbums verknüpft: "Benyamin Nuss plays Uematsu" - unter dieser Überschrift interpretierte der Pianist Werke des japanischen Videospielkomponisten Nobo Uematsu. 2019 hat Benyamin Nuss nachgelegt und das Pianoalbum "Fantasy Worlds" veröffentlicht - eine Hommage an die Klangwelten der Videospielmusik von Nobuo Uematsu, Masashi Hamauzu, Yoko Shimomura, Hitoshi Sakimoto. Beim WDR 3 Funkhauskonzert im April lädt er uns ein zu einem Ausflug in die faszinierende Welt der digitalen Spiele und ihrer Klangwelten. Nobuo Uematsu: Lost Odyssey Suite, in der Bearbeitung von Shiro Hamaguchi Naoshi Mizuta / Benyamin Nuss: Sanctuary of Zi"Tah, aus "Final Fantasy XI", in der Bearbeitung von Benyamin Nuss Hideki Sakamoto: Auszüge aus "Bungo to Arukemisto", in der Bearbeitung von Benyamin Nuss Benyamin Nuss: Nobuo"s Theme Yoko Shimomura: Somnus, aus "Final Fantasy XV", in der Bearbeitung von Benyamin Nuss Nobuo Uematsu: My Tears and the Sky, aus "Blue Dragon", in der Bearbeitung von Jonne Valtonen Masashi Hamauzu: The Promise/Dust to Dust, aus "Final Fantasy XIII" Nobuo Uematsu: Aeriths Theme, aus "Final Fantasy VII", in der Bearbeitung von Benyamin Nuss Masashi Hamauzu: Missgestalt, aus "Saga Frontier II" Benyamin Nuss, Klavier Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus

Mittwoch 20:05 Uhr BR-Klassik

Konzertabend

Bamberger Symphoniker Leitung: Manfred Honeck Solistin: Isabelle Faust, Violine Ernest Chausson: "Poème", op. 25; Béla Bartók: Violinkonzert Nr. 1; Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 5 e-Moll Aufnahme vom 12. März 2021 Seit vielen Jahren ist er als Gastdirigent mit den Bamberger Symphonikern eng verbunden: der Österreicher Manfred Honeck, ehemaliger Wiener Philharmoniker, Ex-GMD der Stuttgarter Staatsoper, seit 2008 Chefdirigent des Pittsburgh Symphony Orchestra. Sein Gastspiel in Bamberg Mitte März dieses Jahres war als Abonnementkonzert geplant, doch der Lockdown - wir wissen ja. So wurde aus dem Live-Konzert vor Publikum im Saal ein Radio-Mitschnitt für die Hörerinnen und Hörer von BR-KLASSIK. Auf dem Programm: die wohl beliebteste Tschaikowsky-Symphonie, die "Fünfte", die wie Beethovens Symphonie mit der gleichen Nummer in finsterem Moll beginnt und in strahlendem Dur endet - "Durch Nacht zum Licht"! Für solistischen Glanz sorgte die Star-Geigerin Isabelle Faust, seit den 1990er in ihrem Fach ganz vorne dabei. Auf ihrer Debüt-CD spielte sie seinerzeit Musik von Béla Bartók, und auch nach Bamberg hatte sie etwas von dem Ungarn mitgebracht - sein 1. Violinkonzert, ein Frühwerk, das von der unerfüllten Liebe und Leidenschaft des Komponisten für die Geigerin Stefi Geyer handelt. Zur Eröffnung erklang das populärste Stück von Ernest Chausson, dem französischen Komponisten zwischen Spätromantik und Impressionismus. Sein Poème für Violine und Orchester ist inspiriert durch Turgenjews Erzählung "Das Lied von der triumphierenden Liebe". Debussy bewunderte Chaussons Konzertstück: "Nichts ist rührender in seiner träumerischen Zartheit als das Ende dieses Poème, wo die Musik alle Beschreibung, alle erzählende Äußerlichkeit bei Seite lässt und zum reinen Ausdruck der Empfindung wird, aus der sie entstand."

Mittwoch 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Kammerkonzerte Alte Kirche Fautenbach Astor Piazzolla: La Suite del Angel Las Estaciónes Porteñas und weitere Werke Ensemble Tangologia: Fabian Pablo Müller (Saxofon) Karl Borromäus Epp (Gitarre) Maximilian Junghanns (Violine) Anselm Lehnen (Kontrabass) Olga Salogina (Klavier) (Konzert vom 10. November 2019) Joseph Haydn: Klaviersonate h-Moll Hob XVI:32 Aimo Pagin (Klavier) (Konzert vom 14. Oktober 2007) Luigi Boccherini: Gitarrenquintett Nr. 4 D-Dur G 448 "Fandango-Quintett" Friedemann Wuttke (Gitarre) Felix Matzura (Kastagnetten) Minguet Quartett (Konzert vom 10. Oktober 2010) Das Ensemble Tangologia spielt die Musik des legendären argentinischen Tangorevolutionärs Astor Piazzolla in originaler Quintettbesetzung. Anstelle des Bandoneon jedoch bringt Fabian Pablo Müller mit dem Saxofon eine aufregende, neue Farbe in diesen faszinierenden Klangkörper, die dem lyrisch-kantablen wie dem kraftvoll-zupackenden Charakter dieser Musik in einzigartiger Weise Ausdruck verleiht.

Mittwoch 21:00 Uhr SRF 2 Kultur

Neue Musik im Konzert

Flamboyant Darkness / Spiegel Die Erweiterung der Spieltechniken auf der Viola sind Ausgangspunkt dieses Programms: Der Bratschenklang verfremdet sich durch Präparationen, die menschliche Stimme und durch elektroakustische Klangerzeugung. Virtuelle Dialoge entstehen....

Mittwoch 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Of Monsters And Men Die isländische Band ist vor allem mit ihrem Song "Little Talks" bekannt. Bis heute veröffentlicht die Indie-Band Musik - Live-Musik war das Jahr 2020 Corona-bedingt aber sehr schwer. Bei der Online-Version des Iceland Airwaves Festivals 2020 hat die Band aber mitmachen können, wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts. Im Anschluss hören Sie vom gleichen Festival den ersten Teil vom isländischen Singer-Songwriter Ásgeir.

Mittwoch 23:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Ásgeir (2/2) Im Anschluss hören Sie vom gleichen Festival den Auftritt der isländischen Rockband Mammút: 2003 haben sie als ROK begonnen, seit 2004 machen sie bis heute unter dem Namen Mammút Musik, die Indie- mit Alternativ-Rock und Post-Punk vermischt.

Mittwoch 23:03 Uhr SWR2

SWR2 JetztMusik

#Zusammenspielen - Heimstudio Marta Zapparoli Die Aktion #Zusammenspielen von SWR2 richtete sich an Musikerinnen und Musiker in Zeiten abgesagter Konzerte: Es entstanden kurzfristig 60 Studioproduktionen mit interessantem Repertoire aus verschiedensten Genres. Mit #Zusammenspielen - Heimstudio erweitern wir das Projekt auf die künstlerische Tätigkeit von Komponisten und Komponistinnen. In Zusammenarbeit mit SWR2 Musik entstehen Klangstücke als neue Eigenproduktionen "@home", die wir auf unserem Konzertsendeplatz bei SWR2 JetztMusik präsentieren.

Mittwoch 23:05 Uhr BR-Klassik

Jazztime

Jazz aus Nürnberg: Live-Mitschnitte Ein Konzert des Michael Flügel Sextetts Mit Paul Heller (Saxofon), Axel Schlosser (Trompete), Günter Bollmann (Posaune), Christian Diener (Kontrabass), Michael Flügel (Klavier) und Paul Höchstädter (Schlagzeug) Aufnahme vom 22. Februar 2021 in der Tafelhalle in Nürnberg Moderation und Auswahl: Beate Sampson In der Bläsersektion der Band: Topmusiker der europäischen Jazzszene, die zugleich Starsolisten der Bigbands von HR und WDR sind. Sie treffen in der Tafelhalle auf die bestens eingespielte Rhythmusgruppe um den fränkischen Pianisten Michael Flügel. Im Repertoire: Arrangements von Hard Bop und swingenden Modern Jazz Tunes aus dem Repertoire der berühmten Jazz Messengers, die der Schlagzeuger Art Blakey von 1955 bis 1990 geleitet hat, kombiniert mit eigenen, an diese Stilistik anknüpfenden Kompositionen.

Dienstag Donnerstag

Lautsprecher Teufel GmbH