Hörspiele im Radio

Hörspiele

Dienstag 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

Pablo und Virginia Nach Manuel Vázquez Montalbán Übersetzung aus dem Spanischen: Bernhard Straub Bearbeitung und Regie: Peter Michel Ladiges Mit Matthias Ponnier, Joachim Nottke, Gustl Halenke, Helmut Woestmann, Günther Lampe, Michael Habeck, Heinz Schimmelpfennig, Claudia Knupfer, Jörg Ratjen und Berth Wesselmann Musik: Werner Englert Ton und Technik: Udo Schuster und Nicole Winheller Produktion: SWF 1992 Länge: 47"05 An dem entlegenen Küstenstreifen war eines Tages ein schönes, junges Paar zur "Sekte der totalen Liebe" gestoßen, um in aller Ruhe Drogen zu konsumieren. Doch dann wurden Pablo und Virginia blutrünstig ermordet. Der Täter hinterließ eine Botschaft, die auf ein Verbrechen aus religiösen Motiven schließen lässt. Nachdem der einzige Verdächtige aus dem Polizeigewahrsam fliehen konnte, stockt der Fall. Nun will die Sekte "die Sache vom Tisch haben" und holt den Privatdetektiv Pepe Carvalho aus Barcelona zu Hilfe. Der trifft auf der Insel einen alten Bekannten wieder, der hier seit Jahren als eine Art Guru Anhänger um sich schart. "El Hippi" bringt den Detektiv auf die entscheidende Spur. Manuel Vázquez Montalbán (1939-2003), katalanischer Schriftsteller, veröffentlichte über 100 Bücher. Neben Prosa, Lyrik, Essays, Theaterstücken, politischen und zeitgeschichtlichen Texten sowie Kochbüchern schrieb er für zahlreiche Zeitschriften, u.a. regelmäßig für die Tageszeitung El País. International bekannt wurde er durch die Krimireihe um den Privatdetektiv Pepe Carvalho, die den Wandel Spaniens von der Franco-Diktatur zur Demokratie begleitet. Pablo und Virginia

Montag Mittwoch