Hörspiele im Radio

Hörspiele

Mittwoch 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Frag die Angst Von Barbi Markovi? Erinnerungen an die Bombardierung Belgrads Erzählerin: Yohanna Schwertfeger Bojana: Camilla Renschke Lele: Lou Zöllkau Sprecher TV: Lutz Göhnermeier Sprecher Zeitung: Philipp Schepmann Sprecherin Viber-Text: Mareike Hein Regie: Susanne Krings Produktion: WDR 2019

Mittwoch 20:00 Uhr NDR kultur

Hörspiel

Jenseits von Eden (2/8) 2 Audios Jenseits von Eden (3/16) Jenseits von Eden (4/16) Nach dem gleichnamigen Roman von John Steinbeck Aus dem Amerikanischen von Harry Kahn Komposition: Stephanie Nilles Bearbeitung und Regie: Christiane Ohaus Mit Ulrich Noethen, Thomas Loibl, Sebastian Blomberg, Maja Schöne, Christian Redl, Jona Glücklich, Bernd Grawert, Julian Greis, Markus John, Felix Lengenfelder, Lucca Liekefett, Fjodor Olev, Uli Pleßmann, Gabriela Maria Schmeide, Wolf-Dietrich Sprenger, Rafael Stachowiak, Jürgen Uter, Maria Magdalena Wardzinska und Tilo Werner NDR 2021 Die dritte Familie, von der John Steinbeck zu Beginn seines Werks erzählt, sind die Ames. Deren Tochter Cathy ist ein betörend-hübsches Kind, doch sie ist anders als alle anderen Kinder. Fremdartig, tückisch, manipulativ - Steinbeck nennt sie "ein Monster" und Cathy hat wahrlich teuflische Pläne... Steinbecks Jahrhundertroman als Hörspielserie in acht Radioteilen und sechszehn Podcastfolgen. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter Hörspiel

Mittwoch 20:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Fischers Fritze Von Sabine Stein Mit Sandra Borgmann, Matthias Bundschuh und anderen Regie: Andrea Getto NDR 2020/21 Überlebenskampf der Fischer: Überfischung der Bestände und entsprechend strenge Fangquotenregelungen der EU machen ein Auskommen fast unmöglich. Viele haben sich mit dem Verkauf von Fischbrötchen, einer Räucherei oder Angeltouren für Touristen einen Zuverdienst geschaffen, durch den sie sich über Wasser halten können. Arne Busch, zeigt wenig unternehmerisches Geschick, steht kurz vor der Insolvenz und landet in seiner Not bei einem Hamburger Geldverleiher namens Usakov. Doch als Busch die mit saftigen "Risikozinsen" befrachtete Rückzahlung nicht leisten kann, gerät die Sache aus dem Ruder. Usakov landet mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus. Buschs bester Freund Fiete versucht zu helfen, macht aber mit seinen brachialen Methoden alles nur schlimmer. Kurz darauf treibt die Leiche des Fischmeisters im Hafenbecken. Die Hamburger Kommissare Breuer und Döring versuchen sich unter den Fischern zurecht zu finden. Keine leichte Aufgabe, auch die sprachliche Verständigung ist mitunter nicht ganz einfach. Sabine Stein, geb. 1961, Autorin der ARD Radio Tatorte für den NDR.

Mittwoch 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Feuersturm Von David Paquet Aus dem kanadischen Französisch von Frank Weigand Regie: Anouschka Trocker Mit: Effi Rabsilber, Tilla Kratochwil, Janina Rudenska, Bettina Kurth, Gábor Biedermann, Nele Rosetz Komposition: Broshuda Musiker: Seby Ciurcina (Gitarre) Ton: Burkhard Pitzer-Landeck, Claudia Peycke Produktion: SR / Deutschlandfunk Kultur 2021 Länge: 56"31 (Ursendung) Wie entkommt man festgefahrenen, toxischen Mustern? Die Lieblosigkeit der Mutter zerstört die Familie und überträgt sich verhängnisvoll auf die nächste Generation. Drei erwachsene Schwestern suchen den Ausweg. Claudine, Mitte 30, ist etwas eigen. Sie backt nicht nur leidenschaftlich gern Plätzchen, sondern unterhält sich auch mit ihnen. Die Plätzchen hören ihr wenigstens zu, anders als ihre Drillingsschwestern Claudette und Claudie. Claudine spricht auch mit ihrem Therapeuten, sagt dabei jedoch selten die Wahrheit. Dieser erkennt dennoch einen Fall von dysfunktionaler Familie. Jede der drei Schwestern hat eine komplizierte Beziehung zur Mutter, und jede von ihnen sucht auf einem anderen Weg nach dem Schlüssel zu einem gelingenden Leben. Aber welche Chancen haben sie und ihre Kinder? Welche Rolle spielen Erbgut und Umwelteinflüsse? Und: Wovon hängt es überhaupt ab, ob ein Leben scheitert oder glückt? David Paquets Figuren sind surreal, komisch, traurig und mitunter ziemlich verstörend - aber immer liebenswert. David Paquet, geboren 1978 in Montreal, Theaterautor. Er studierte Szenisches Schreiben an der École nationale de théâtre du Canada, außerdem Literaturwissenschaft und Film in Montreal. Für sein Stück "Stachelschweine" ("Porc-épic"), erhielt er 2010 den Preis des Generalgouverneurs von Kanada, für "2 Uhr 14" den "Prix Sony Labou Tansi" (2014). Das gleichnamige Hörspiel wurde 2011 von SR und NDR produziert. 2014 Publikumspreis des Festivals "Primeurs" für "Open House". "Feuersturm" wurde als Live-Hörspiel beim Festival "Primeurs 2020" aufgeführt. Feuersturm

Dienstag Donnerstag