Tagestipps im Radio

Tagestipps

Mittwoch 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Andre Zantow Afghanistan und Pakistan Kein Frieden mit der Durand-Linie Von Emran Feroz Vor knapp 130 Jahren legte ein britischer Verwaltungsbeamter im heutigen Pakistan die Grenze nach Afghanistan fest: Die Durand-Linie ist rund 2500 Kilometer lang und ging bewusst durch die Paschtunen-Siedlungen. Ein Teil dieser Gebiete gehörte somit ab 1947 zu Pakistan, was die Afghanen nie akzeptierten. So ist diese Region bis heute ein Krisenherd, der einen langfristigen Frieden mit den Taliban verhindert.

Mittwoch 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Frag die Angst Von Barbi Markovi? Erinnerungen an die Bombardierung Belgrads Erzählerin: Yohanna Schwertfeger Bojana: Camilla Renschke Lele: Lou Zöllkau Sprecher TV: Lutz Göhnermeier Sprecher Zeitung: Philipp Schepmann Sprecherin Viber-Text: Mareike Hein Regie: Susanne Krings Produktion: WDR 2019

Mittwoch 19:05 Uhr Ö1

Dimensionen

Radikal oder banal? Nacktheit auf der Bühne Von Paul Lohberger Nackte Menschen "live on stage" sind 2021 längst kein Tabubruch mehr. Die Tanzperformerin Florentina Holzinger prägte den Begriff "Nacktkostüm", ihre Kollegin Doris Uhlich fand für "More Than Naked" und weitere Programme zahlreiche Menschen, die nackt auftreten wollten. Nacktheit ist an den angesehensten Bühnen angekommen. Als Joachim Meyerhoff vor einigen Jahren als unbekleideter Robinson durchs Burgtheater lief, war das kaum mehr ein Aufreger. Doch ganz kalt lässt Nacktheit auf der Bühne das Publikum bis heute nicht. Während sie in Performance und Regietheater üblich geworden ist, kommt die moderne Oper ohne sie aus. In der Popmusik hingegen zeigt man gerne Haut, doch ein "Busenblitzer" lässt sich immer noch zum Skandal hochstilisieren. Nacktheit mag heute mehr Stilmittel als Provokation sein. Gibt es also noch Tabus? Und können über nackte Bühnenfiguren Geschlechterklischees verhandelt werden?

Mittwoch 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Heimat Kärnten Tiefe und Untiefen eines Gefühls Von Stefan May (Wdh. v. 22.07.2020) Kärnten ist eine jener Landschaften, in denen das Heimatgefühl besonders ausgeprägt ist. Was bedeutet es, wenn Menschen mit ihrer Heimat fest verwurzelt sind?

Mittwoch 21:00 Uhr HR2

ARD-Radio-Tatort | Fischers Fritz von Sabine Stein

Mit Sandra Borgmann und Matthias Bundschuh Dieser neue Fall ist, wie es der Titel schon nahelegt, an der Küste verortet. Genauer gesagt: in einem fiktiven Ort namens Lunde, dem realen Kappeln an der Schlei nachempfunden. Es geht um den Überlebenskampf der Fischer: Überfischung der Bestände und entsprechend strenge Fangquotenregelungen der EU machen ein Auskommen fast unmöglich. Viele haben sich mit dem Verkauf von Fischbrötchen, einer Räucherei oder Angeltouren für Touristen ein Zubrot geschaffen.

Mittwoch 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Lockdown-Projekt Reimpatrouille: Comedy in Versform Von Regina Kusch Mit Gedichten im Krisen-Chaos hat die Reimpatrouille schon im ersten Lockdown begonnen, Humor und Hoffnung aus dem Homeoffice zu verbreiten. Seitdem steuert Helge Thun, Poetry Slammer, Schauspieler und Zauberer, als Kommandant Captain Thun das Reimschiff "Futur II" in Welten, die kein Vers je gesehen hat. An seiner Seite kämpfen Leutnant MiriMiri (Mirjam Woggon), Sergeant JoThei (Johann Theisen) und Mr. Kob (Jakob Nacken) mit Videobotschaften in Versform für die Rettung der Kleinkunsttheater. Das Publikum spendet Sterntaler als symbolisches Eintrittsgeld. Durch Crowdfunding haben die Humorpoeten mittlerweile die dritte Staffel gereimte Überlebenshilfe finanzieren können, und gemeinsam mit gleichgesinnten Künstlerinnen und Künstlern in einem Lockdown­Medley die Pandemie rockend, swingend oder in Hexametern humorig aufs Korn genommen.

Mittwoch 22:00 Uhr MDR KULTUR

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich ­

Patientenverfügungen Von Karsten Kretzer Karl-Heinz Pantke war Ende 30, hatte gerade in Physik promoviert und wollte mit Christine eine Familie gründen. Dann traf ihn der Schlag, schaltete das Kleinhirn aus und lähmte jeden Muskel seines Körpers. Pantke fiel in einen Zustand, den Mediziner Locked-in-Syndrom nennen: totale Lähmung bei vollem Bewusstsein. Künstliche Beatmung, künstliche Ernährung, kaum Kommunikation für den Rest seines Lebens. Der Autor lernte Karl-Heinz Pantke kennen, als er aus diesem Koma erwacht war. Ein äußerst seltener Fall in der Medizin. Drei Dinge haben sich in Pantkes Vorstellung von der Welt seither verändert. Seine Wahrnehmung von Zeit: er sei unendlich langsam geworden, sein Gedächtnis sei erstklassig, es sei rasend schnell geworden und seine Vorstellung von Glück. Pantke hat einen Verein ins Leben gerufen, der sich für Patienten mit Locked-in-Syndrom einsetzt. Was ihm sehr am Herzen liegt: Der äußerst skeptische Umgang mit Patientenverfügungen. Nicht nur, dass sich viele Leute nicht im Klaren darüber seien, dass sie in dem Fall, wenn die Maschinen abgestellt werden, jämmerlich verhungern, verdursten und ersticken. Sie unterschätzten ihr Gehirn, das sich dem Zustand des Körpers anpassen könne. Regie: Andreas Meinetsberger Produktion: MDR 2021 (59 Min.)

Mittwoch 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Feuersturm Von David Paquet Aus dem kanadischen Französisch von Frank Weigand Regie: Anouschka Trocker Mit: Effi Rabsilber, Tilla Kratochwil, Janina Rudenska, Bettina Kurth, Gábor Biedermann, Nele Rosetz Komposition: Broshuda Musiker: Seby Ciurcina (Gitarre) Ton: Burkhard Pitzer-Landeck, Claudia Peycke Produktion: SR / Deutschlandfunk Kultur 2021 Länge: 56"31 (Ursendung) Wie entkommt man festgefahrenen, toxischen Mustern? Die Lieblosigkeit der Mutter zerstört die Familie und überträgt sich verhängnisvoll auf die nächste Generation. Drei erwachsene Schwestern suchen den Ausweg. Claudine, Mitte 30, ist etwas eigen. Sie backt nicht nur leidenschaftlich gern Plätzchen, sondern unterhält sich auch mit ihnen. Die Plätzchen hören ihr wenigstens zu, anders als ihre Drillingsschwestern Claudette und Claudie. Claudine spricht auch mit ihrem Therapeuten, sagt dabei jedoch selten die Wahrheit. Dieser erkennt dennoch einen Fall von dysfunktionaler Familie. Jede der drei Schwestern hat eine komplizierte Beziehung zur Mutter, und jede von ihnen sucht auf einem anderen Weg nach dem Schlüssel zu einem gelingenden Leben. Aber welche Chancen haben sie und ihre Kinder? Welche Rolle spielen Erbgut und Umwelteinflüsse? Und: Wovon hängt es überhaupt ab, ob ein Leben scheitert oder glückt? David Paquets Figuren sind surreal, komisch, traurig und mitunter ziemlich verstörend - aber immer liebenswert. David Paquet, geboren 1978 in Montreal, Theaterautor. Er studierte Szenisches Schreiben an der École nationale de théâtre du Canada, außerdem Literaturwissenschaft und Film in Montreal. Für sein Stück "Stachelschweine" ("Porc-épic"), erhielt er 2010 den Preis des Generalgouverneurs von Kanada, für "2 Uhr 14" den "Prix Sony Labou Tansi" (2014). Das gleichnamige Hörspiel wurde 2011 von SR und NDR produziert. 2014 Publikumspreis des Festivals "Primeurs" für "Open House". "Feuersturm" wurde als Live-Hörspiel beim Festival "Primeurs 2020" aufgeführt. Feuersturm

Mittwoch 22:05 Uhr SWR2

SWR2 Feature

Bauernhof 2.0 Nachhaltigkeit durch Drohnen und Roboter? Von Tanja Busse (Produktion: WDR 2020) Allumfassende Digitalisierung soll Lebensmittelproduktion effizienter machen und Umweltprobleme lösen. Wie realistisch sind die Versprechen von Politik und Agrarindustrie? Melkroboter und GPS-gesteuerte Sämaschinen sind schon lange Alltag auf vielen Höfen. Nun arbeiten die Forscher an der Vernetzung von Schleppern und Landmaschinen mit Erdbeobachtungs-Satelliten Längst interessieren sich auch große IT-Konzerne für das Geschäft mit den Agrardaten. Aber wer wird sie nutzen? Und was heißt das alles für Landwirte und Landwirtinnen?

Mittwoch 23:00 Uhr rbb Kultur

MUSIK DER KONTINENTE

Mit Peter Rixen Transatlantic Africa Afroamerikanische Musik fasziniert die Westafrikaner seit langem. Sie hören darin die Echos ihres eigenen Erbes, das in der neuen Welt vielfältigste Verästelungen hervorgebracht hat. So sind transatlantische Band-Projekte naheliegend. bis 00:00 Uhr

Mittwoch 23:30 Uhr NDR kultur

Jazz - Round Midnight

Flammen aus Archie Shepps Saxofon Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden. In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter. Jazz - Round Midnight

Dienstag Donnerstag